„Gemeinwohl-Ökonomie“

Informationen aus Erster Hand

Informationen aus Erster Hand zum Thema „Gemeinwohl-Ökonomie“

Am vergangenen Samstag fuhren Bürgermeister Horst Kratzer und Vertreter aus dem Marktgemeinderat, den AGENDA-Gruppen sowie den Vereinen aus Postbauer-Heng in den oberbayerischen Landkreis Traunstein in die Gemeinde Kirchanschöring, um sich aus Erster Hand zum Thema „Gemeinwohl-Ökonomie“ zu informieren.

Kirschanschörings Bürgermeister Hans Jörg Birner, dessen Gemeinde sich der „Gemeinwohl-Ökonomie“ bereits angenommen hat, empfing die Gäste aus Postbauer-Heng und gab einen ausführlichen Einblick in das Thema aus Sicht einer Gemeinde und auch aus Sicht der Unternehmerschaft und Vereine.

Warum ist das Thema so wichtig? Die Gemeinwohl-Ökonomie verändert unser Wirtschaftssystem. Unternehmen jeder Rechtsform und Größe die menschenwürdig, solidarisch und sozial gerecht, ökologisch nachhaltig, demokratisch und transparent agieren, werden mit der Gemeinwohl-Ökonomie im Vorteil sein. Heute schon durch mehr Glaubwürdigkeit, morgen durch niedrigere Produktionskosten.

Die Teilnehmer haben wertvolle Informationen mitgenommen und sehen hier auch gute Ansätze für die Marktgemeinde Postbauer-Heng.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.